Reitsport der Extra-Klasse in Burgstädt

Meisterschaften Reitverein "St. Georg" Burgstädt wieder der Gastgeber des Sachsen-Championats

Burgstädt/Sachsen. 

Burgstädt/Sachsen. Ein reitsportlicher Höhepunkt steht in wenigen Tagen auf der Anlage des Reitvereines "St. Georg" Burgstädt an der Peniger Straße bevor: Vom 4. bis 7. Juli treffen sich hier die besten Reiterinnen und Reiter des Freistaates Sachsen, um bei den 29. Sächsischen Meisterschaften in der Dressur und im Springen der offenen Klasse die 2019er Sachsen-Champions zu küren.

"Wir werden an den vier Turniertagen etwa 250 Pferde und 500 Reiterinnen und Reiter hier haben", weiß Antje Dippmann, die Chefin des gastgebenden Reitsportvereines, der diese hochkarätige Veranstaltung bereits zum 27. Mal ausrichtet. Während am Freitag die Finalqualifikation sowie Einlauf- und Dressurprüfungen anstehen, bietet der Samstag unter anderem die Dressur- und Springprüfungen sowie mehrere Qualis.

Gegen 18 Uhr steigt unter dem Motto "Die Vielfalt des Pferdesports" eine Show. Barrierenspringen sowie bunte Unterhaltung lassen den Samstag dann ausklingen. Am Sonntag folgen noch das Finale Hunterprüfung, Punkte- und Youngster-Springen sowie Prüfungen in der Dressur. Der Nachmittag bietet das Finale des Damen-Springens, die Springprüfung um den "Großen Preis von Burgstädt", die Meisterehrung und mehrere Show-Programme.