• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Respekt vor der Arbeit der anderen

Bau Ein Frühstück für die Brückenbauer

Leubsdorf. 

Am 7. August soll die neue Brücke nahe der Gaststätte Höllmühle freigegeben und am 15. August dieses Ereignis mit einem Brückenfest begangen werden. In der vergangenen Woche erlebten die Arbeiter der Firma Hentschke Bau eine Überraschung, servierte ihnen doch die mittelsächsischen Bundestagsabgeordneten Veronika Bellmann ein Frühstück. "Die Bauarbeiter sind Garant für einen ordentlichen und geregelten Bauablauf, für ein gutes Miteinander während der Bauphase und eine qualitativ hochwertige Bauausführung. Dabei geht es im Alltag oftmals am Rande einer Baustelle hoch her. So ist jede Baumaßnahme auch mit Lärm, Schmutz und Einschränkungen für alle daran Beteiligten verbunden. Den Unmut der Anwohner und Verkehrsteilnehmer bekommen dabei die Bauarbeiter als erstes ab", erklärt Veronika Bellmann. "Daher möchte ich - auch mit meinen als Dankeschön veranstalteten Baustellenfrühstücken - eine Lanze für die Arbeiter vor Ort brechen. Bei Wind und Wetter wird hier am für Deutschland so wichtigen Infrastruktursystem gearbeitet. Sieht man sich allerdings den Fachkräftemangel und die Ausbildungszahlen dieser Branche an, gehört der Straßenbauer inzwischen fast schon zu den aussterbenden Berufen. Dies ist zum einen auf einige "schwarze Schafe" mit geringer Zahlungsmoral in dieser Branche zurückzuführen. Zum anderen sind heutige Lehrlinge und Auszubildende immer weniger bereit, Berufe zu ergreifen, die körperlich anstrengende Tätigkeiten umfassen." Als Verkehrspolitikerin sei es ihr daher wichtig, für mehr Attraktivität und Anerkennung dieses Berufsstandes zu sorgen.

Neben der entsprechenden finanziellen Ausstattung bei den Personalkosten gehe es ihr vor allem um den nötige Respekt vor der geleisteten Arbeit anderer. "Also bitte beim nächsten Durchqueren einer Baustelle auch mal den Blick dahingehend schärfen, den Fuß vom Gas nehmen und Rücksicht walten lassen."



Prospekte