• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

Rochlitzer Bibliothek ausgezeichnet

Ehrung Die "Alte Lateinschule" ist ein lebendiger Ort

Rochlitz . Zum Tag der Bibliotheken konnte die Rochlitzer Bibliothek "Alte Lateinschule" den Sächsischen Bibliothekspreis 2021 in Empfang nehmen. In ihrer Begründung zur Auszeichnung der Einrichtung lobte die Jury unter anderem die Erarbeitung einer zukunftsfähigen Bibliothekskonzeption im Zuge des Gebäudeumbaus zum kulturellen Zentrum der Stadt durch den kommunalen Träger.

Im Fokus stehen neben der klassischen Leseförderung Medienbildung und Veranstaltungsreihen auch integrative Angebote. Im Bibliotheksgebäude befinden sich außerdem die Kooperationspartner Volkshochschule und der Verein "Fürstenzug zu Dresden".

Über 25.000 Medien werden präsentiert

Auf einer Fläche von 1.100 Quadratmetern werden 25.000 Medien präsentiert. Die Räumlichkeiten sind einladend, lichtdurchflutet und folgen dem innenarchitektonischen Designkonzept, wobei die Farbgestaltung auf den in der Region vorherrschenden Porphyr abgestimmt wurde. Der Kinderbereich nimmt in seiner Gestaltung auf Schloss und Rochlitzer Berg Bezug.

Lesecafè, Lese- und Arbeitsplätze vorhanden

Lesecafè, Schmökerecke, diverse Lese- und Arbeitsplätze, barrierefreier Zugang sowie kostenfreies WLAN im gesamten Haus ermöglichen für alle Bürger jegliche Form der Bibliotheksnutzung. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wurde von Markus Franke, Abteilungsleiter Kunst im Kulturministerium überreicht mit den Worten: "Frau Uhlemann, Hut ab vor dem, was sie und ihr Team hier geleistet haben".

Seit 2013 wird jährlich am 24. Oktober eine Bibliothek des Freistaates Sachsen mit dem Sächsischen Bibliothekspreis ausgezeichnet. Sachsen hat mit 400 Bibliotheken das dichteste Netz.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!