Rund um den alten Steinbackofen

Fest "Wetzelmühle" feiert Mühlenweihnacht

Am heutigen Samstag gibt es eine besondere Veranstaltung rund um die "Wetzelmühle" im Frohbachtal: Nach dem großen Erfolg des Mühlentages im Frühjahr kann man eine "Mühlenweihnacht" erleben, für die sich die Mitarbeiter des Projektes der "Selbsthilfe 91" einiges haben einfallen lassen. "Wir verfügen über einen mehr als 80 Jahre alten deutschen Steinbackofen, der für diesen Tag extra angeheizt wird", teilte Gerd-Reiner Münch mit. "Allein dieses große Bauwerk, das ausschließlich mit Holz geheizt wird, ist einen Besuch wert." Die Gäste der Mühlenweihnacht können aber auch vor Ort ihre eigenen Plätzchen backen oder andere frische Backwaren erstehen. "Besonders die Kinder werden sich in den Außenanlagen über einen Abstecher zu den Pferden, Alpakas, Pony und Esel oder zu den Schafen und Kaninchen freuen", so der Projektleiter weiter. Zu diesem Anlass hat auch die Kerzenwerkstatt geöffnet, man kann Büchsen werfen oder mit Holz basteln. Wer sich für die historischen Maschinen und die alten Handwerksgeräte interessiert, kann auch an einer Mühlenführung teilnehmen. Die "Wetzelmühle" wurde durch einen Besitzerwechsel im Jahre 1562 erstmals urkundlich erwähnt.