• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sachsen-Tag ist kein Thema

Auswertung Peter Dresler denkt (noch) nicht an die nächste Fete

In Glauchau kehrt langsam wieder der Alltag ein. "Wir haben unser Stadt-Jubiläum mit vielen Veranstaltungen gebührend gefeiert. Das Fazit fällt sehr positiv aus". Mit diesen Worten hat Oberbürgermeister Peter Dresler (parteilos) seine Einschätzung zum Stadt-Jubiläum "775 Jahre Glauchau" zusammengefasst. Stadt und Polizei teilen mit, dass zwischen Freitag und Sonntag "mindestens 25.000 Besucher" bei den Feierlichkeiten waren.

Nun geht es im Rathaus an die Auswertung, Abrechnung und Nachbereitung. Ein Thema wird dabei mit Sicherheit auch die Organisation eines Helfer-Festes sein. Mitarbeiter der Stadt und Mitglieder aus Vereinen haben zur Jubiläums-Fete mit angepackt. "Umfang und Termin einer solchen Veranstaltung stehen aber noch nicht fest", sagt Dresler. Vielleicht kann er den Helfern dann auch schon die erste DVD mit Aufnahmen und Eindrücken von der Festwoche in die Hand drücken. Sie soll wahrscheinlich ab September 2015 erhältlich sein.

Obwohl die Einwohner von Glauchau zum Stadt-Jubiläum so richtig Lust auf das Feiern bekommen haben, erteilt Peter Dresler dem Ansinnen zur Bewerbung um die Austragung des Tages der Sachsen (noch) eine Absage. Das größte Volksfest im Freistaat wird seit 1992 gefeiert. Glauchau war bisher aber noch nie Gastgeber. 2015 findet die Fete in Großenhain statt. 2016 übernimmt Limbach-Oberfrohna den Staffelstab. "Die Vergabe für 2017 erfolgt schon im September. Hinsichtlich einer Bewerbung für die Jahre 2018 und 2019 gibt es derzeit keine Überlegungen", sagt Peter Dresler. Mal sehen, ob Teile aus dem Stadtrat das Thema aufgreifen und damit eine mögliche Bewerbung anschieben… Information: Viele Bilder zum Fest gibt es in einer Galerie auf www.blick.de.



Prospekte