Sachsenring: Termin wackelt

Rennsport Erneute Verschiebung droht

Hohenstein-Ernstthal/Oberlungwitz. Der Motorrad-Grand- Prix auf dem Sachsenring könnte erneut verschoben werden. Wie am Mittwoch bekannt wurde, gab es Änderungen im Kalender der Formel 1, deren mächtiger Chef Bernie Ecclestone ein zusätzliches Rennen ins Auge fast. Dadurch wird der Grand Prix von Deutschland vorgezogen und soll nun am 7. Juli stattfinden, der bereits der Termin für den deutschen Lauf in der Motorrad-WM ist. Um die Dopplung zu vermeiden, hatte es bereits vor einigen Wochen eine Verschiebung des Sachsenring-Rennens gegeben, das nun erneut zum "Spielball" der Interessen in der Formel 1 wird. Die Sachsenring Rennstrecken Management GmbH mit Geschäftsführer Wolfgang Streubel konnte am Donnerstag noch keine endgültige Auskunft geben, da eine offizielle Stellungnahme der Dorna Sports (Rechteinhaber der MotoGP WM) oder der FIM (Fédération Internationale de Motocyclisme) fehlte. "Sollte sich der Termin vom jetzigen 7. Juli 2013 auf den 14. Juli 2013 verschieben, behalten die gekauften Tickets ihre Gültigkeit", teilt die SRM als Veranstalter des Motorrad-Weltmeisterschaftsrennens mit.