Sägenscharfe Kunst: Holzbildhauer formen Skulpturen im Chemnitztal

Kunst Ausstellung und Sommerwanderung der Dorfgalerie Auerswalde ebenfalls im Juni

Lichtenau. 

Vom 17. bis zum 29. Juni sind sieben Holzbildhauer am Auerswalder Mühlenkeller im Chemnitztal aktiv, um mit ihren Motor- und elektrischen Kettensägen neue Kunstwerke zu erschaffen. Besucher haben die Gelegenheit, hautnah dabei zu sein, wenn beeindruckende Skulpturen entstehen.

Silvio Ukat ist einer der Bildhauer. Seit 2005 ist er selbstständig. Meist bearbeitet er Holz, manchmal auch Stein. "Ich nehme meist Lärche für meine Kunst.", sagt er. Aber die anderen greifen auch zu Esche, Eiche, Roteiche und Linde. Seine Motive sind Tiere. Er hat hier unter der Brücke im Chemnitztal mehrere gleichzeitig in Bearbeitung. So könne er wechseln, was ihm die Arbeit erleichtere. "Das hat für mich eine Art Ateliercharakter", sagt der Glauchauer. Um den Holzcharakter wegzubekommen, sprüht er seine Werke immer erst schwarz an. Einer seiner Werke stand noch bis vor Kurzem an der Jakobikirche. "Dieser Geier ist allerdings jetzt weg, wohin weiß ich nicht", sagt er. 

 

Aktionstag mit Versteigerung am 30. Juni

Am 30. Juni findet der Aktionstag "Unten am Fluss" statt, der die Versteigerung der entstandenen Kunstwerke sowie ein vielfältiges Mitmach- und Musikprogramm umfasst.

Noch mehr Kunst: Ausstellung im Dorfgemeinschaftshaus

Am 25. Juni wird im Dorfgemeinschaftshaus die Ausstellung "7 auf einen Streich" eröffnet, die Kunstwerke der teilnehmenden Künstler präsentiert.

Sommerwanderung der Dorfgalerie am 23. Juni

Für Wanderfreunde gibt es ebenfalls ein Highlight: Die Frühjahrswanderung der Dorfgalerie findet am 23. Juni statt und wird zur Sommerwanderung umgewandelt. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Sportplatz in Auerswalde.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion