Sanierung am Werner-Mausoleum geht weiter voran

Bau Engagement des Fördervereins Altstadt Hainichen

sanierung-am-werner-mausoleum-geht-weiter-voran
Die Vorstandsmitglieder des Fördervereines Altstadt Hainichen - Matthias Preiß (links), Dieter Greysinger (2. v. r.) und Donald Bösenberg (rechts) - vor Ort auf der Baustelle am Werner-Mausoleum. Foto: Stadtverwaltung Hainichen

Hainichen. Ein besonderes Kleinod in der Gellertstadt Hainichen ist das idyllisch gelegene Werner-Mausoleum im Hainichener Stadtpark. Damit das 1841/42 errichtete Gebäude, in dem sich die Grabstädte der Parkgründerfamilie Werner befindet, nicht weiter verfällt, kümmern sich bereits seit Jahren engagierte Mitglieder des Fördervereines Altstadt Hainichen um den Erhalt des Gebäudes und der dazugehörigen Anlage.

Aktuelle Sanierungsarbeiten im Inneren

Vor dem Gebäude steht außerdem ein Kriegerdenkmal für Gefallene des Ersten Weltkrieges. "Das hohe persönliche Engagement des Vereinsvorsitzenden Donald Bösenberg für den Erhalt des Gebäudes ist in dessen Lebenslauf begründet, denn er wuchs in der Nähe des Stadtparks auf und hat daher eine ganz besondere Liebe für dieses Areal von Hainichen entwickelt", sagte Hainichens Bürgermeister Dieter Greysinger. Aktuelle Sanierungsarbeiten werden derzeit von einer Oberschönaer Firma am Gewölbe im Inneren durchgeführt. Damit werden die Rekonstruktionsarbeiten, die vor zehn Jahren im Keller mit der Sanierung der Gruft begonnen haben und dann nach und nach bis zum Dach fortgesetzt wurden, systematisch weitergeführt. Auch die markanten Türmchen des Werner-Mausoleums konnten so erhalten und saniert werden. Finanziell unterstützt wird der Vereins durch Fördermittel aus dem Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz".

Die Kosten der aktuellen Sanierung des Gewölbes belaufen sich auf rund 5.000 Euro, wobei der Eigenanteil des Vereins bei etwa 1.000 Euro liegt. Die Sanierungsarbeiten sollen bis Mitte November abgeschlossen werden. Ende des Monates steht für die Vereinsmitglieder die Jahreshauptveranstaltung an, und auch beim diesjährigen Weihnachtsmarkt ist der Altstadtförderverein wieder vertreten. Am Stand erwarten die Besucher kulinarische Köstlichkeiten, wie Kartoffelsuppe und Linseneintopf.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben