• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Schönste Ritterburg Sachsens

Ausstellungen Bis Ende Oktober können Aquarelle und Burgansichten noch angeschaut werden

Kriebstein. 

Kriebstein. In der Burg ist noch bis 31. Oktober die Sonderausstellung "Historische Ansichten der Burg Kriebstein" zu sehen. Die Besucher entdecken dabei alte Motive und mitunter ungewöhnlichen Blickwinkeln und Darstellungen der Burg Kriebstein aus verschiedenen Epochen. Es werden Gemälde, Postkarten und Fotografien aus dem vorhandenen Fundus gezeigt. Insgesamt sind 75 verschiedene, teilweise noch nie gezeigte Ansichten der Burg ausgestellt. Zusätzlich zu den 43 graphischen Blättern und 12 Gemälden sind noch 70 Ansichtskarten, 15 sehr alte Fotografien und 42 Stück Andenkenporzellan zu sehen.

Aber auch die Kleine Galerie hat noch bis 31. Oktober einiges zu bieten. Winfried Hacker zeigt seine zeitgenössischen Aquarelle der Burg Kriebstein. Der freiberufliche Maler und Mitglied im Heckel-Freundeskreis Döbeln sagt dazu: "Mich reizt immer wieder einmal etwas Neues zu schaffen und tolle Effekte aufs Papier oder Leinwand zu zaubern. Acrylmalerei, Pastellzeichnungen, Kohlezeichnungen, Mischtechniken und besonders die moderne Malerei mit Pasten auf Leinwand haben mir es angetan." Besucher können noch in den letzten Oktobertagen die Gelegenheit nutzen und sich in der Kleinen Galerie von Winfried Hackers Werken verzaubern lassen, die alle in und rund um Sachsens schönster Ritterburg entstanden sind. Auf der Burg wird es nun etwas ruhiger.

Ausblick auf die kommenden Monate

Im November zählen dann geänderte Öffnungszeiten: Außer an Feiertagen ist die Burg geschlossen und öffnet nur samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 16 Uhr ihre Pforten. Ab 1. Dezember bis 31. Januar bleibt die Burg geschlossen und hat nur zu Sonderveranstaltungen geöffnet.

Im neuen Jahr wird es vom 1. Februar bis 31. Oktober eine neue Sonderausstellung geben. Diese beschäftigt sich mit Bekanntem und Liebgewonnenen sowie zeigt interessante Einsichten in die Kindergartenzeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Die mittelalterliche Burg liegt im Zentrum des Städtedreiecks Dresden-Chemnitz-Leipzig. Sachsens schönste Ritterburg ist ein komplett sanierter Baukomplex aus der Zeit der Spätgotik und erhebt sich auf steilem Felsen über der Zschopau. Beim Besuch der Burg fühlt man sich ins Mittelalter zurückversetzt. Den Kern der Burg Kriebstein bildet das Museum mit einer umfangreichen Dauerausstellung und wechselnden Sonderausstellungen.



Prospekte