Schlank ist schön

LED-Licht Neue, kreative Designs bei Leuchten

Klein, aber kraftvoll: Wo früher große Leuchten nötig waren, genügt heute die konzentrierte Kraft lichtemittierender Dioden (LEDs). Nur wenige der punktförmigen LEDs reichen aus, um eine Leuchte hell strahlen zu lassen - und das bei einem bis zu 90 Prozent gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln reduzierten Energiebedarf. Doch das moderne Licht ist nicht nur praktisch und umweltfreundlich, sondern auch besonders wandlungsfähig. Die kompakten Maße ermöglichen vielfältige Designs, an die vor wenigen Jahren kaum zu denken gewesen wäre.

Schlanke, zeitlose Formen machen die LED-Technik auch im privaten Wohnbereich immer beliebter, beobachtet Lichtexperte Alexander Schwarz vom deutschen Leuchtenhersteller Oligo: "Die Designer können kreativer an die Gestaltung herangehen und sehr filigrane Entwürfe realisieren. Aufgrund ihrer langen Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden werden die LEDs oft fest in den Leuchtenkörper verbaut." Schmale Pendelleuchten lassen sich somit ebenso realisieren wie Strahler, deren Einzelelemente sich beliebig und nach Bedarf drehen lassen.

Wer einige grundlegende Hinweise beachtet, kann mit einer gekonnten Lichtplanung Räume buchstäblich inszenieren. "Die Grundbeleuchtung sollte gerade im Wohnbereich eine sanfte, milde Helligkeit ausstrahlen, um eine Wohlfühlstimmung zu schaffen", lautet der Tipp von Alexander Schwarz. Indirekt strahlende Wandleuchten können beispielsweise für ein stimmungsvolles Ambiente sorgen, während über dem Esstisch oder in der Leseecke eine hellere - oder noch besser dimmbare - LED-Beleuchtung die richtige Wahl ist.

www.oligo.de.