Schlossanlagen und Bauernmarkt laden ein

Herbstmarkt Direktvermarkter und Händler mit vielseitigen Angeboten

Lichtenstein . Die Bauernmärkte haben sich in der Region zu echten Besuchermagneten entwickelt. Deshalb soll es auch am kommenden Samstag wieder viel Trubel geben, wenn die Händler an einem besonderen Ort ihre Waren anbieten. Denn das Gelände zwischen Schlosspalais, Daetz-Centrum und Schloss Lichtenstein bietet eine besonderes Ambiente und beim angekündigten schönen Wetter sicherlich auch bunter Herbstfarben.

Rund 20 Märkte organisiert die Hot-ABS aus Oberlungwitz jährlich. "Sie werden sehr gut angenommen und dieses Jahr hatten wir meistens Glück mit dem Wetter", sagt mit Kathrin Hertel eine der Organisatorinnen. Sie und ihre Kollegen holen vor allem Direktvermarkter auf die Märkte. Lebensmittel direkt vom Bauern, Spezialitäten wie Räucherkäse, Wildfleisch oder Honig gibt es dann. Dabei gibt es aber nicht nur Angebote direkt aus der Region. Hinzu kommen außerdem Handwerksprodukte, Schmuck, Kleidung und vieles mehr.

Zum Rahmenprogramm des Marktes in Lichtenstein, der von 10 bis 17 Uhr stattfindet, gehört ein Stand der Pilzberater. Sie zeigen zum Ausklang der Pilzsaison noch einmal, wie viele verschiedene Arten in den heimischen Wäldern zu finden. Zwischen 13 und 16 Uhr wird es außerdem Führungen in den unterirdischen Anlagen des Schlosses geben. Außerdem kann ein kleiner Blick in den Innenhof des Bauerwerks geworfen werden.