• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Schlossweihnacht lockte 1.800 Besucher ins Alte Schloss

Veranstaltung Adelsfamilie organisierte erstmals Event im Innenhof

Penig . Das Wetter war nicht gnädig mit der Adelsfamilie von Schönburg-Hartenstein am Wochenende als erstmals die Schlossweihnacht im Alten Peniger Schloss stattfand. Das hinderte aber dennoch nicht rund 1800 Besucher den Regen zu trotzen und sich bei den Händlern im Schlosshof sowie in der Orangerie zu informieren, Waren zu kaufen und natürlich Spezialitäten aus Deutschland, Österreich und Brasilien zu kosten. Leckerer würziger Glühwein wurde in speziell angefertigten Tassen mit dem Adelswappen darauf angeboten. Am Samstag spielten die Oelsnitzer Jagdhornbläser auf und am Sonntag begrüßte die Schönburgische Schloßcompanie die Adelsfamilie, die das Alte Schloss gekauft hat und nun aufwendig sanieren lässt.

"Mit dieser Schloßweihnacht, die wir zum ersten Mal anbieten, wollen wir uns bei der Stadt bedanken und den Penigern etwas zurückgeben", sagte Prinzessin Marie-Therese im Vorfeld. Viele Besucher zog es ins Trockene in die frisch sanierte Orangerie. Dort konnten Kinder im Märcheneck einer Vorleserin zuhören und ihren Wunschzettel für den Weihnachtsmann aufschreiben. An vielen Ständen wurden dekorative sowie ausgefallene Artikel angeboten. Regina Zelle war aus Plauen angereist und hatte jede Menge handgefertigte Puppen zum Schmusen und Kuscheln mitgebracht. "Ich bin auf rund 50 Märkten das ganze Jahr über von der Insel Rügen bis in den Schwarzwald unterwegs. Hier finde ich das Ambiente besonders schön", sagte die 69-Jährige.



Prospekte & Magazine