Schlusslicht erwartet Spitzenreiter

Fußball Landesligateam aus Hohenstein-Ernstthal kann weiterhin nicht siegen

Die Probleme für den VfL 05 Hohenstein-Ernstthal verschärfen sich. Nach der Niederlage im Kellerduell bei Budissa Bautzen II ist die Mannschaft nun Tabellenletzter und hat im Heimspiel am kommenden Samstag nun ausgerechnet den Landesliga-Spitzenreiter FC Oberlausitz Neugersdorf zu Gast. Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz am Schützenhaus ist 14 Uhr. Die Hohenstein-Ernstthaler sind klarer Außenseiter gegen die Ostsachen, obwohl in Bautzen zumindest in der Offensive eine Steigerung zu den bisherigen Partien gelang. Fehler in der Abwehr führten aber zu einer 3:4-Niederlage. "Wir werden dennoch die Ruhe bewahren", betonte VfL-Chef Heiko Fröhlich, nach dessen Einschätzung nicht nur die Leistung in der Anfangsphase, sondern insgesamt auch der Kampfgeist im Team gestimmt hatte. Doch die bisherige Saisonbilanz ist ernüchternd. Nur fünf Punkte und 7:19 Tore stehen nach zehn Spielen zu Buche.

Auch die zweite Mannschaft des VfL 05 braucht Punkte. Das U23-Team verlor am Wochenende unglücklich mit 1:2 beim Spitzenteam FC Lößnitz und ist mittlerweile auf einen Abstiegsrang der Bezirksligatabelle abgerutscht. Am Sonntag, ab 15 Uhr, muss gegen den Aufsteiger FSV Treuen unbedingt ein Sieg her.

Weitere VfL-Teams machen derzeit ebenfalls Sorgen. Auch die Frauenmannschaft hat große Probleme und musste vor wenigen Tagen aus der Landesliga zurückgezogen werden. Der Spielerkader im Team von Trainerin Solveig Weiß war in den vergangenen Wochen massiv geschrumpft. Zu einer Verletzungsmisere kamen auch krankheitsbedingte Ausfälle und berufliche Verpflichtungen, sodass keine spielfähige Mannschaft mehr aufgeboten werden konnte. Nach einer Spielabsage und einem Auswärtsspiel in Unterzahl wurde nun die Reißleine gezogen. Auch die vierte Männermannschaft zieht sich aus dem Spielbetrieb in der zweiten Fußball-Kreisklasse zurück. Auch hier ist die Personalmisere schuld.