• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Schmuck durch Schockanruf ergaunert

Blaulicht Polizei warnt vor Telefonbetrüger

Bobritzsch-Hilbersdorf. 

Bobritzsch-Hilbersdorf. Mit einem sogenannten Schockanruf erlangten Betrüger gestern Abend diverse Schmuckstücke.

Betrüger hatten gestern ein älteres Ehepaar angerufen und vorgetragen, dass ihr Sohn einen Verkehrsunfall verursacht hätte, bei dem ein Mensch gestorben wäre. Um eine Haft für den Sohn abzuwenden, sollten die Eltern eine Kaution von fast 30.000 Euro zahlen. Die Zahlung könne auch durch Schmuck erfolgen, so die Betrüger. Im guten Glauben ihren Sohn zu unterstützen, übergaben die Senioren am Abend diverse Schmuckstücke an eine unbekannte Frau. Zudem hatte sich der Mann des Paares aufgemacht, um Geld abzuheben. Dabei wurde durch einen der Betrüger, der sich als Staatsanwalt ausgab, ständig Telefonkontakt gehalten. Zur Übergabe des abgehobenen Geldes kam es jedoch nicht mehr. Nachdem Kontakt zum tatsächlichen Sohn hergestellt wurde, flog der Betrug auf und dieser informierte die Polizei.

Weitere Versuche im Landkreis

Gestern Mittag gab es weitere solche Betrugsanrufe in Döbeln, Roßwein sowie Freiberg. Bei den Telefonaten wurde ebenfalls geschildert, dass nahe Angehörige einen tödlichen Unfall verursacht hätten. Um eine Haft zu verhindern, wurde eine Kaution von mehreren zehntausend Euro gefordert. Die Angerufenen erkannten den Betrugsversuch, beendeten die Gespräche und verständigten die Polizei.

Polizei gibt Ratschläge

Erfahrungsgemäß wurden noch deutlich mehr Menschen von den Betrügern angerufen. Die Polizei geht auch davon aus, dass es in den kommenden Tagen weitere derartige Anrufe geben wird und rät:

 

Seine Sie misstrauisch, wenn Sie von unbekannten Personen angerufen werden!

Fragen Sie IMMER selbst bei Ihren Angehörigen nach, ob sich die geschilderte Vorkommnisse tatsächlich zugetragen haben!

Geben Sie am Telefon niemals Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen!

Weder Polizei noch Staatsanwaltschaften fordern telefonisch die Übergabe von Geld oder Wertsachen für eine Kaution!

Übergeben Sie fremden Personen, auch wenn sie angekündigt werden, kein Bargeld oder sonstige Wertsachen!

Deponieren Sie einen Zettel mit Hinweise zu Telefonbetrugsmaschen neben Ihr Telefon - so werden Sie bei entsprechenden Anrufen erinnert, dass es sich um Betrüger handeln könnte!