• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schnelles Internet für Flöhaer Unternehmen

Investition Ein Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts - Arbeiten dauern voraussichtlich bis Oktober

Flöha. 

Flöha. In Flöha hat der Tiefbau offenbar Hochkonjunktur. An vielen Stellen wird derzeit in der Erde gegraben, um diverse Ver- und Entsorgungsleitungen zu verlegen. Unter anderem sind die Arbeiter auf dem Gelände der Alten Baumwolle aktiv. Ziel dieser Investitionen ist es, insbesondere die ortsansässigen Unternehmen mit schnellen und zuverlässigen Internetverbindungen auszustatten. Deshalb lässt der Telekommunikationsdienstleister envia Tel seit Ende Juni unter anderem knapp drei Kilometer Glasfaserkabel verlegen. Wenn schließlich alle Verbindungen hergestellt sind, können rund 50 Betriebe je nach Bedarf mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde im Internet unterwegs sein. Dabei wird nicht nur auf dem Baumwoll-Areal geschachtet. Auch auf der Augustusburger Straße, Heinrich-Heine-Straße, Straße des Friedens, Am Mörbitzbach, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße sowie im Wohngebiet "Sattelgut" sind Arbeiten geplant.

Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes

Läuft alles wie vorgesehen, dürfte das Projekt im Oktober 2020 abgeschlossen sein. Flöhas Oberbürgermeister Volker Holuscha sieht die Aktivitäten äußerst positiv. "Wir freuen uns sehr, dass neben dem bereits realisierten Internetausbau, zahlreichen Unternehmen unserer Stadt ein Hochgeschwindigkeitsinternet mit einer noch höheren Leistungsfähigkeit zur Verfügung stehen wird. Dies ist ein weiterer wichtiger Beitrag zur Stärkung unseres Wirtschaftsstandorts und zur Sicherung unserer digitalen Zukunft", sagte das Stadtoberhaupt.