Schnitzeljagd durch die Bergakademie

Studium Tag der offenen Tür an der TU Freiberg am 12. Januar.

schnitzeljagd-durch-die-bergakademie
In den Laboren können Schülerinnen und Schüler praktische Einblicke sammeln. Foto: TU Bergakademie Freiberg / Detlev Müller

Freiberg. Um die angehenden Studenten bei der richtigen Studienwahl zu unterstützen, lädt die TU Bergakademie Freiberg am 12. Januar zum Tag der offenen Tür.

Ein vielfältiges Programm soll Schülerinnen und Schülern Universität und Campus näher bringen und aufzeigen, was sie im Studium erwartet.

Von 10 bis 14 Uhr stehen Studienfachberater in der Neuen Mensa in der Agricolastraße 10a bereit und informieren die Besucher zu den rund 65 Studiengängen der Akademie. Zudem bieten die Institute verschiedene Vorträge zu den zahlreichen Fachrichtungen an. Neben den wichtigsten Informationen und Einblicken in die Theorie kommt die Praxis nicht zu kurz. Die Studieninteressierten erwartet ein spannendes Mitmach-Angebot in den Laboren.

Zur Erkundung der Räumlichkeiten bietet die TU Bergakademie geführte Campus-Touren an und eine Schnitzeljagd, bei der die Teams auf eigene Faust das Gelände erforschen.

Teil des Rahmenprogramms ist die studentische Sonderausstellung in der "terra mineralia". Zur Aufbereitung und Geschichte des Bergbaus haben die Studierenden des Instituts für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte zusammen mit der Kustodie der TU berühmte Bergbaumodelle und diverse Werkzeuge zusammengetragen. Dieser Einblick in die tägliche Arbeit mit der Sammlung ist noch bis zum 19. Februar zu sehen.