Schon 100 Jahre Fußballtradition in Flöha

Jubiläum Rundes Leder steht seit 1919 im Mittelpunkt

Flöha. 

Flöha. Dass sich im Auenstadion an der Turnerstraße in Flöha viel um den Fußball dreht, ist sicherlich keine Überraschung. Aber am kommenden Wochenende steht das runde Leder besonders im Fokus. Vom 28. bis 30. Juni wird auf dem Gelände der Sportstätte am Zusammenfluss von Flöha und Zschopau das Jubiläum "100 Jahre Fußball" gefeiert. Auf dem Programm steht unter anderem die Verlosung von sechs Tickets für ein Nachwuchs- Fußball-Camp bei RasenBallsport Leipzig. Zudem sind viele freundschaftliche Vergleiche auf dem Rasen geplant.

1919 Auflaufen der ersten Mannschaften

Obwohl der Deutsche Fußball Bund bereits am 28. Januar 1900 in Leipzig gegründet wurde, sollten noch knapp zwei Jahrzehnte vergehen, bevor in Flöha organisiert Fußball gespielt wurde. Wie verschiedene Quellen aussagen, liefen die ersten Mannschaften 1919 auf. Somit gilt es als belegt, dass die Sportart nun auf eine einhundertjährige Tradition zurückblicken kann.

Sportliche Zusammenlegung von Flöha und Plaue

In der Historie gab es sicherlich viele Spiele und Ereignisse. Eine bemerkenswerte und zugleich einschneidende Veränderung gab es im Flöhaer Fußball 1962 zu verzeichnen. Die BSG Einheit Flöha sowie die BSG Fortschritt Plaue wurden bezüglich des Fußballs zusammengelegt. Der Grundstein dafür wurde in eine Versammlung am 11. Februar 1962 gelegt. Auch wenn damals längst nicht alle von der Fusion überzeugt waren, zahlte sich dieser Schritt sportlich schnell aus. Die nun als Flöha I auflaufende Mannschaft wurde Kreismeister und nahm 1962 an den Aufstiegsspielen zur Bezirksklasse teil.

Die entscheidende Begegnung gewann Einheit Flöha gegen Aufbau Mulda 3:0 (1:0), die Tore markierten Köhler II, Hänel und Baude II. In den folgenden Jahren spielte diese Flöhaer Mannschaft in der Bezirksklasse eine gute Rolle.