• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schraubenhersteller Insolvenzantrag gestellt

Hohenstein-Ernstthal. 

Mit Blick auf das Gewerbegebiet "Am Sachsenring II" in Hohenstein-Ernstthal am alten Sachsenring gibt es einige Sorgen. Während es beim Solarspezialisten Roth & Rau zuletzt positive Nachrichten gab, sieht es bei den Nachbarn weniger rosig aus. Nachdem bereits die Firma Hevatec Insolvenz anmelden musste, ist dies nun auch bei Windbolt der Fall. Der Schraubenhersteller, der erst vor drei Jahren an den Start gegangen war, hat beim Amtsgericht Chemnitz einen Insolvenzantrag gestellt. Windbolt fertig mit zuletzt 17 Mitarbeitern Großschrauben, die vor allem für Windkraftanlagen auf dem Meer benötigt werden. Der erhoffte Boom der Branche blieb aus.



Prospekte