Schuhe putzen nicht vergessen

Bevor der Weihnachtsmann am Heiligabend mit seinen Gaben die Kinder und auch Erwachsenen beschenkt, kommt der Nikolaus standesgemäß am 6. Dezember. Aber natürlich nur zu denen, die ihre Schuhe oder Stiefel blitzeblank geputzt haben. Fast alle Kinder sind am Vorabend deshalb ganz fleißig um mit glänzenden Schuhwerk den Nikolaus zu erfreuen. Die Kinder bekommen am Nikolaustag meist nur ein wenig Süßigkeiten und die große Bescherung gibt es dann zu Weihnachten. Martin Luther schaffte um 1535 die Kinderbescherung durch den Heiligen Nikolaus ab, welcher bis dahin allein der Gabenbringer der Kinder war. So erhielten die Kinder seitdem am Weihnachtstag die Gaben durch den "heiligen Christ". Erstmalig taucht das Wort Weihnachtsmann im 18. Jahrhundert auf. Bis dahin hat überall das Christkind die Gaben überreicht.