• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schulbau befindet sich auf der Zielgeraden

Bauarbeiten Fertigstellung von neuer Hainichener Grundschule wird für nächsten Monat forciert

Hainichen. 

Die Fertigstellung der neuen Grundschule am zentralen Hainichener Schulstandort neigt sich ihrem Ende entgegen. Die neue Bildungsstätte soll laut Bürgermeister Dieter Greysinger Anfang kommenden Monats fertig gestellt werden. Doch bis es soweit ist, muss noch einiges getan werden. "Viele Räume sind zum Teil schon weitgehend fertig und wurden bereits möbliert", sagt Greysinger, der eine Fertigstellung bis Ostern für realistisch hält. Ursprünglich war diese bereits für das vergangene Schuljahr 2013/2014 angestrebt. Neben den modern eingerichteten Klassenzimmern, Fachkabinetten und Lehrerzimmern soll vor allem der Eingangsbereich mit seinem großzügig gestalteten Treppenhaus ein besonderer Blickfang werden. "Das Areal als direkter Übergang zum neuen Hort könnte später beispielsweise später auch für Veranstaltungen genutzt werden", erklärt Greysinger, der wöchentlich der Großbaustelle einen Besuch abstattet. Damit das neue Schulgebäude entstehen könnte, musste ein leer stehendes und denkmalgeschütztes Fabrikgebäude zum größten Teil abgerissen werden. Lediglich die Giebelwand sowie die Mauer der Längsseite konnten im ursprünglichen Zustand erhalten werden. Auch das ehemalige Heizhaus der Fabrik fiel dem Bauhammer zum Opfer. Es wurde allerdings auf dem Areal neu gebaut und beherbergt jetzt im Keller eine Pelletheizung, die nicht nur die Grundschule, sondern auch den zu Jahresbeginn eröffneten Hort mit Wärme versorgt.

Um die Pelletheizung nutzen zu können, musste auch der alte Schornstein saniert werden. Die Kosten für die Bildungsstätte samt Außenanlagen belaufen sich auf fast 5,5 Millionen Euro. Nachdem die Schüler und Lehrer der Eduard-Feldner-Grundschule ihr neues Gebäude bezogen haben, soll ihr jetziges Haus für rund 200.000 Euro ertüchtigt werden. Aus ihm wird dann das Haus II der Oberschule.