• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schulhaus wird in Ferien auf Vordermann gebracht

Sanierung Niederwiesaer Oberschule wird brandschutztechnisch auf den neuesten Stand gebracht

Niederwiesa. 

Auch wenn am Sonnabend die Sommerferien beginnen, Ruhe wird dennoch nicht in der Niederwiesaer Oberschule einziehen. Nach monatelangen Vorbereitungen wird das Schulgebäude nach vielen Beratungen und Planungen auf Grundlage der aktuellen Vorschriften brandschutztechnisch ertüchtigt.

Bürgermeisterin Ilona Meier spricht von einer komplizierten Terminkette, da die Ausschreibung für die Bauleistungen erst relativ spät im Jahr erfolgen konnte. "Wir hatten zunächst geplant, dass die Arbeiten nahezu komplett in der Sommerferienzeit erledigt werden. Das werden wir aber wohl nicht einhalten können, weshalb wir mit den Baufirmen vereinbart haben, dass alle Arbeiten, die nach dem Beginn des neuen Schuljahres noch erledigt werden müssen, an Samstagen beziehungsweise nach 16 Uhr stattfinden", so das Gemeindeoberhaupt. Für letzte Arbeiten stünden dann noch die Herbstferien zur Verfügung.

Die Kosten für das Vorhaben sind mit rund 440.000 Euro veranschlagt. 40 Prozent davon werden vom Freistaat gefördert. 258.000 Euro hat demnach die Gemeinde zu tragen "Der größte Brocken im Haushalt in diesem Jahr", so Ilona Meier. Gebaut wird unter anderem ein zweiter Rettungsweg. Außerdem sind umfangreiche Baumaßnahmen in der Elektroinstallation und den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär erforderlich.



Prospekte