• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schulstart für 2600 Erstklässler in Mittelsachsen

Schulanfang In Penig und Langenleuba-Oberhain wurden in diesem Jahr so viele Schüler wie lange nicht eingeschult

Penig/Region. 

 Ab Montag drücken im Landkreis Mittelsachsen mehr als 2600 Erstklässler die Schulbank. Am Samstag gab es für sie die Zuckertüten. Bedingt durch Corona fanden die Einschulungsfeiern in den Schulen in kleineren Rahmen und mit Hygieneauflagen statt. "Unsere Schulanfänger wurden in zwei Feiern aufgenommen. Jeweils drei Personen konnten pro Kind daran teilnehmen. Nur auf dem Weg zur Turnhalle mussten die Gäste Mund-Nasen-Schutz tragen", berichtet Heike Britsche, Schulleiterin der Erich-Kästner-Grundschule aus Penig. In Penig und dem dazugehörigen Ortsteil Langenleuba-Oberhain wurden insgesamt 95 Schüler in diesem Jahr eingeschult. "Das sind so viele wie lange nicht", stellte Bürgermeister Thomas Eulenberger fest. Der Unterricht soll so normal wie möglich ab Montag ablaufen. Im Unterricht brauchen die Grundschüler keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.



Prospekte & Magazine