Schwere Aufgaben für HSG-Teams

Handball-Pokal 1. Mannschaft spielt gegen die USG Chemnitz - Reserve hat Beierfeld zu Besuch

Die Handballer der HSG Sachsenring fiebern den Bezirkspokalspielen am kommenden Wochenende entgegen. Die erste Mannschaft, die in der Bezirksklasse spielt und dieses Jahr den Aufstieg anstrebt, erwartet einen starken Gegner. Am Sonntag, 11 Uhr ist, der Bezirksligist USG Chemnitz im Hot-Sportzentrum zu Gast. Die Chemnitzer sind nur dann zu bezwingen, wenn die Gastgeber in Angriff und Abwehr an die Leistungsgrenze gehen. In der Vergangenheit hat das Team, das seit dem Sommer von Thomas Sabin betreut wird, aber bereits mehrfach gezeigt, dass es im Pokal auch höherklassige Kontrahenten bezwingen kann. Mit der entsprechenden Unterstützung vom Publikum soll das nun erneut gelingen.

Auch die zweite HSG-Vertretung spielt im Pokal. Das Team, das in der 2. Bezirksklasse aktiv ist, dürfte es gegen den SV Beierfeld schwer haben. Denn die robusten Erzgebirger spielen eine Klasse höher und gelten als unbequemer Gegner. Spielbeginn im Hot-Sportzentrum ist 13.30 Uhr. Bei beiden Pokalpartien handelt es sich um Erstrundenspiele. Sie sollten eigentlich schon Anfang September stattfinden, wurden aber in Absprache mit den Gegnern auf das erste Oktoberwochenende verlegt.