• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sehnsucht nach dem runden Leder ist groß

Fussball Flöhaer Kicker nehmen Trainingsbetrieb wieder auf

Flöha. 

Flöha. Nach der langen Zwangspause beginnen die Mittelsachsenliga-Fußballer langsam wieder mit dem Trainingsbetrieb. Beim TSV Flöha haben sich die Kicker letzte Woche Donnerstag zum ersten Mal nach langer Pause wieder im Auenstadion getroffen, um gemeinsam Sport zu machen. "Das funktioniert natürlich nur unter Einhaltung der entsprechenden Vorschriften und Hygieneregeln", sagte Trainer Mirko Schwoy. So müsse unter anderem im Sozialtrakt eine Maske getragen und das Duschen zu Hause erledigt werden. "Bis Ende Juni wird eher der Spaß im Vordergrund stehen. So dürfte es auch die eine oder andere Einheit im Fußball-Tennis geben", kündigte der Trainer an.

Auch beim Oederaner SC soll es zeitnah wieder losgehen, wenngleich der genaue Fahrplan noch nicht feststeht. "Wenn wir wieder starten, wird natürlich viel Ballarbeit und Spaß im Vordergrund stehen. Die Jungs haben sich teils lange nicht gesehen und sehnen sich danach, wieder gemeinsam auf dem Platz zu kicken,", berichtete OSC-Trainer Nils Hähner. Abwarten lautet die Devise hingegen beim TSV Großwaltersdorf/Eppendorf "Wir sitzen sicherlich in den Startlöchern, werden allerdings nichts überstürzen. Unser regelmäßiges Training soll in der zweiten Junihälfte wieder beginnen", sagte Übungsleiter Robert Hohlfeld. Beim TSV Langhennersdorf hat die erste gemeinsame Einheit schon stattgefunden. "Wir wollen den relativ kurzen Abschnitt bis zum Saisonstart intensiv nutzen, um alle Spieler wieder in Form zu bringen. Dann hoffe ich, dass wir endlich wieder eine Saison normal durchspielen können", sagte Trainer Rudi Lassen.



Prospekte