Seidenreiher warten auf Flamingos

Limbach-Oberfrohna. 

Die Eröffnung liegt erst wenige Tage zurück, aber trotzdem lockt das Winterquartier im künftigen "Flamingo-Land" des Tierparks schon zahlreiche Besucher an. Obwohl es zunächst nur von zwölf Seidenreihern und zwei Roten Sichlern bewohnt wird, kann man schon erahnen, wie alles ab nächstem Frühjahr aussehen könnte: "Zwischen Ostern und Pfingsten wird die Anlage eröffnet. Wenn das Außengelände fertiggestellt ist, werden vier Flamingos aus dem Dresdner Zoo zu uns umziehen", erklärte Fördervereinschef Klaus Eulenberger. Die ehemaligen Lehrlinge Sandra Büttner (li.) und Franziska Schultze ließen sich von Tierpfleger Mike Richter das Schutzhaus zeigen, welches auch für Tierparkbesucher einen großen Vorteil hat: Bei Regen kann man sich unterstellen oder bei Kälte auch einmal kurz aufwärmen.