• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Seltsame Putten im Schloss

Ferien Kinder können in Lichtenwalde auf Entdeckungsreise gehen

Lichtenwalde. 

Im Mittelalter lebten und arbeiteten auf dem Gelände, wo jetzt Schloss Lichtenwalde steht, Menschen in einer Burg über dem Zschopautal. Gästeführerin Katharina Müller wird gemeinsam mit dem jungen Publikum versuchen, bei einer Führung am Donnerstag herauszufinden, welche Teile des Schlosses bereits aus Burgzeiten stammen. Die Kinder werden zu Beginn des Rundganges die Kapelle besichtigen und die Geschichte des bekanntesten Ritters, des Ritter Harras, der in Lichtenwalde lebte und in der Kapelle heiratete, erfahren. Der Innenhof erzählt nicht nur von Burgzeiten. Hier erfährt man auch einiges aus der Zeit, als der Schloss-Erbauer Graf von Watzdorf bei "August dem Starken" in Dresden als Finanzminister agierte. In der Eingangshalle des Schlosses führt der Weg an den rätselhaften vier Putten auf dem Treppengeländer vorbei. Höhepunkt des Rundgangs ist ein Blick in die schönsten Räume des Schlosses, wo geheimnisvolle Türen, Bilder aus fernen Welten und Schatztruhen mit spannenden Schlössern zu entdecken sind. Die einstündige Führung eignet sich für Vor- und Grundschulkinder. Start für die Tour ist 13.30 Uhr.