SG Frankenau bekommt einen neuen Sportplatz

Sanierung Sportplatz in Mittweida wird für 328.000 Euro erneuert

sg-frankenau-bekommt-einen-neuen-sportplatz
Foto: coffeeyu/E+

Mittweida/OT Frankenau. Die Sportler der SG Frankenau können aufatmen: In dieser Woche haben die langersehnten Sanierungsarbeiten am Sportplatz im Mittweidaer Ortsteil Frankenau begonnen.

Oberbürgermeister Ralf Schreiber (CDU) führte dabei gemeinsam mit dem Frankenauer Ortsvorsteher Türk Lippmann, dem Vorsitzenden der SG Frankenau und einem Vertreter des zuständigen Ingenieurbüros Lochschmidt den symbolischen ersten Spatenstich durch.

Platz war zuletzt quasi unbespielbar

Seit dieser Woche laufen die Bauarbeiten an der maroden Sportstätte. Der Sportplatz in Frankenau war zuletzt weder nutzbar, geschweige denn bespielbar. "Der unterirdische Bach zerstörte den Platz bei Starkregen regelmäßig und sorgte für Überflutungen, deshalb wird das Gewässer nun verlegt", sagte Oberbürgermeister Schreiber.

In dieser Woche beginnen zunächst die dafür notwendigen Grabungen und Erdarbeiten. Geplant ist dabei die Errichtung eines neuen Brunnens, der Bach soll dann um den Sportplatz geleitet werden.

Im Anschluss an die Bachverlegung soll auch die Spielfläche des Rasens um einige Meter verbreitert werden, außerdem wird der Platz auch zwei neue 100-Meter-Laufbahnen erhalten.

Sanierung wird gefördert

Die Baukosten für die Sportplatzsanierung belaufen sich dem Stadtoberhaupt zufolge auf etwa 328.000 Euro, die zu 75 Prozent aus dem Förderprogramm "Brücken in die Zukunft" bezuschusst werden, so die Stadt Mittweida. Bis Ende Oktober soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein, eine Benutzung des Sportplatzes sei für das Frühjahr 2018 vorgesehen, so Schreiber.

Die Baumaßnahme hätte ursprünglich bereits im vergangenen Jahr begonnen werden sollen, zog sich aber aufgrund ungeklärter Eigentumsverhältnisse länger hin als gedacht.

Die SG Frankenau betreut neben der Fußballabteilung unter anderem auch die Bereiche Tischtennis, Volleyball und Gymnastik.