• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Siedler sind am Ziel

Braunsdorf. 

Am Sonntag ging auf Schloss Sachsenburg der diesjährige Historische Besiedlungszug zu Ende. An den Tagen zuvor hatte der Tross mit rund 150 Siedlern mit 15 Planwagen in Falkenau und Braunsdorf (Foto) Station gemacht. "Die Strecke von Langenau nach Falkenau war mit 24 Kilometern die längste", berichtete Renate Sauer aus Sachsenburg. Sie hatte sich in Braunsdorf ein schattiges Plätzchen vorm Zelt unter den Bäumen am Zschopauwehr gesucht. Viele der Siedler nutzten die Chance, sich in den Fluten zu erfrischen. Andere nutzten die Zeit bis zum abendlichen Programm für ein Nickerchen zur Erholung. Auf der Strecke war der Treck mehrfach vom Regen eingeweicht worden, in Braunsdorf blieben die Siedler vom drohenden Unwetter verschont.

Wie schon zur Eröffnung des diesjährigen Besiedlungszuges angekündigt, hat Franko Beck zum letzten und insgesamt 21. Mal den Tross der Siedler als Lokator angeführt und tritt nun in den "Ruhestand". Der Besiedlungszug wird alljährlich vom Verein "Historischer Besiedlungszug A.D. 1156"organisiert.



Prospekte