Silberstadt wird bei Touristen immer beliebter

Aufschwung Zielgerichtetes Marketing trägt Früchte

silberstadt-wird-bei-touristen-immer-beliebter
Einkaufen in der Freiberger Innenstadt. Foto: Stadt Freiberg/Ralf Menzel

Freiberg. Der Tourismus in Deutschland boomt - zumindest in den vergangenen Monaten konnte bei den Übernachtungszahlen ein Anstieg um drei Prozent festgestellt werden. Eine Stadt in Sachsen konnte diesen Durschnittswert sogar noch um einiges toppen.

Silberstadt ganz vorn mit dabei

Von Januar bis Oktober stiegen die Übernachtungen in Freiberg im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent. Vor allem der Oktober brachte viele Touristen in die Silberstadt: 8.200 Betten wurden reserviert. Tourismusexperten rechnen auch im Dezember mit sehr hohen Übernachtungszahlen.

Oberbürgermeister Sven Krüger zeigt sich sichtlich erleichtert, denn von 2013 bis 2015 kamen wesentlich weniger Besucher nach Freiberg. "Unser zielgerichtetes Tourismusmarketing sowie die Organisation zahlreicher kultureller Höhepunkte mit Freiberg-spezifischen Inhalten zahlen sich jetzt aus", argumentiert Krüger.

Einzelhändler profitieren vom Aufschwung

Auch der Geschäfts- und Tagungstourimus erlebt einen Aufschwung, ganz zur Freude vieler Einzelhändler. Anke Krause ist Vorsitzende des Gewerbevereins und Inhaberin eines Schreibwarengeschäfts und ist der Überzeugung, dass seit etwa zwei Jahren immer mehr Gäste in die Innenstadt kommen. "Viele Tagestouristen schwärmen ungefragt von unserer schönen Innenstadt und sind erstaunt, wie sich alles weiter entwickelt hat. Freiberg ist auf einem guten Weg. Vor allem Gäste des Christmarktes sagen, dass es hier jedes Jahr schöner wird".

Vielleicht ist diese positive Entwicklung auch einer der Gründe, warum einige Freiberger Hoteliers vorhaben, ihre Unterkünfte zu erweitern. Um diesen Aufwärtstrend aufrechtzuerhalten, wirbt die Stadt im kommenden Silberrausch-Jahr mit vielen Veranstaltungen.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben