Skulpturen inmitten des Gartens

Menschen Künstler Peter Wolf zeigt seine Arbeiten

Frauenstein. 

Frauenstein. Eigentlich ist der Garten selbst schon einen Besuch wert, doch tritt diese hübsche Anlage an der Freiberger Straße 28 in Frauenstein zurück hinter den Figuren, die sie derzeit bevölkern. Es handelt sich dabei um Skulpturen, die der Künstler Peter Wolf in seinem Garten ausstellt und ab Samstag an jedem Wochenende in der Zeit von elf bis 18 Uhr präsentiert. Seine Kindheit und Jugend verbrachte der heute 60-Jährige schon in Frauenstein, die Kunst war anfänglich damals schon sein Begleiter. "Das wurde aber abgelöst von meiner Leidenschaft für Motorräder", gesteht er heute verschmitzt ein. Doch auch diese Zeit hatte ein Ende

Er lernte zunächst Maschinenschlosser bevor es ihn fort trieb aus der Heimat, hin nach Quedlinburg, wo er seiner Leidenschaft für Fachwerkhäuser nachgehen konnte. Dort sanierte er nicht nur zwei solche Gebäude, er begann auch eine Arbeit in einer Keramikwerkstatt, ließ sich zum Keramiker ausbilden. Schon bald widmete er sich der künstlerischen Gestaltung, stellte seine Werke aus und erarbeitete sich so einen guten Ruf. 2011 schließlich kam er zurück ins elterliche Haus. Seine Frau hatte sich in Frauenstein und seine Umgebung verliebt. Ein Atelier entstand, eine Werkstatt und ein Schauraum, in dem derzeit neben den Skulpturen Bilder des Dresdner Malers Alabaster Becher zu sehen sind. Künftig will Wolf jedes Jahr von Ende Mai bis Ende August Garten und Atelier an den Wochenenden öffnen.