So geht Kommunikation: Studentischer Einsatz für den Naturschutz

PROJEKT Junge Naturwächter erhalten kommunikationskampagne

Mittweida. 

Mittweida. Die Proteste von Fridays For Future oder die Diskussion um Plastikverbote zeigen, dass Umweltschutz ein wichtiges Thema ist. Mit den Jungen Naturwächtern bietet der Landkreis Mittelsachen gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft und der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt eine Plattform auf der Kinder und Jugendliche im Naturschutz aktiv werden können.

Kommunikationskampagne für Junge Naturwächter

Über den Landkreis verteilt gibt es mehrere Naturschutzstationen in denen die jungen Naturwächter mit Spaß und Interesse die Natur in ihrer Heimat kennenlernen. Um dieses Projekt bekannter zu machen und Nachwuchs für das Ehrenamt im Umweltschutz zu gewinnen, planen Studierende der Hochschule Mittweida nun eine Kommunikationskampagne.

18 Mittweidaer Studenten bringen Projekt der Öffentlichkeit näher

"Natur und Naturschutz sind wichtige Themen für uns", erklärt Leon Petzoldt und Marius Knöfler ergänzt: "Den jungen Menschen liegt das Thema Umwelt- und Naturschutz am Herzen. Umso mehr freue ich mich, einem solchen Projekt, wie den Jungen Naturwächtern, helfen zu können". Die beiden Studierenden sind die Projektleiter. Mit 16 Kommilitonen planen sie derzeit ihre Ressourcen und entwickeln Konzepte für Inhalte. Ab August soll das Projekt dann in die Öffentlichkeit gehen. Über Social Media, auf Events und mit Flyer wird dann über die Jungen Naturwächter informiert werden.