• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

So war das Schuljahr an der Musikschule Mittweida

Auftritt Konzert setzt einen Schlusspunkt hinter das erfolgreiche Jahr

Mittweida. 

Mittweida. Die besten Musikschüler stellten letzte Woche ihr Können zum Schuljahresabschlusskonzert der Musikschule Mittweida unter Beweis und umrahmten damit ihre eigene Zeugnisausgabe vor vielen Gästen. "Ihr habt alle Großes geleistet eure Prüfungen abgeschlossen und an vielen außerschulischen Wettbewerben erfolgreich teilgenommen. Herzlichen Glückwunsch", sagt Elisabeth Pflüger, stellvertretende Leiterin der Musikschule Mittweida mit Stolz.

Gute Leistungen werden belohnt

Die Mädchen und Jungen spielten am Klavier, mit Gitarre, Block- und Querflöte sowie Saxophon und Akkordeon ihre Lieblingsstücke. Insgesamt nahmen 106 Musikschüler in Mittelsachsen an den Prüfungen teil, 37 aus Mittweida.

"Wir haben in diesem Jahr viele sehr gute Leistungen feststellen können, dies zeigt auch, dass wir sechs Mal die Bestnote 1,0 sowie vier Mal sogar das Prädikat Hervorragend vergeben konnten", gibt Elisabeth Pflüger bekannt. Zu den besten der Besten gehören Ella Hausmann (Königsfeld) und Johanna Krübel (Mittweida) sowie Amelie Feldmann (Mittweida) und Ferdinand Hoffmann (Rochlitz).

Mehrere Schüler bei Wettbewerben erfolgreich

Am Wettbewerb "Jugend musiziert", dessen Regionalwettbewerb diesmal in Mittweida ausgetragen wurde, nahmen 14 Schüler aus Mittweida teil. Saskia Hohmann aus Frankenberg nutzte ihren Vortrag gleich als Prüfung und bekam dafür obendrein noch den 1. Preis in ihrer Altersklasse.

Vivian Leichsnering übt auch wöchentlich in der Frankenberger Musikschule. Sie startete gleich bei vier Wettbewerben erfolgreich. Mit Leidenschaft und Temperament beherrscht die 13-Jährige aus Wüstenbrand ihr Knopfakkordeon. Vivian nahm am Landeswettbewerb "Deutscher Akkordeonmusikpreis" in Leipzig teil und qualifizierte sich für den Bundeswettbewerb in Bruchsal. Mit dem 3. Platz zählt sie nun zu den drei besten Akkordeonspielerinnen Deutschlands in ihrer Altersklasse. Die Liebe zur Musik wurde bei Vivian durch die musikalische Früherziehung im Kindergarten geweckt.

Hervorzuheben ist auch die Leistung von Lene Danneberg aus Hartha. Sie spielt Klavier und Gitarre und hatte dadurch zwei Auftrittsorte während des Regionalwettbewerbes und erhielt jeweils den 1. Preis.



Prospekte