Sonne lachte zum Familientag über Freiberg

Freizeit Hunderte Besucher kamen zum Tierpark

sonne-lachte-zum-familientag-ueber-freiberg
Tierpark-Chef Peter Heinrich stellt beim Familientag die neuen Beschilderungsmotive vor. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Es war, als hätte die Sonne gewusst, dass sie vom vergangenen Jahr her noch etwas gutzumachen hat. Denn zum Freiberger Familientag am vergangenen Sonntag schickte sie ihre Strahlen zum Tierpark herab und entschädigte so für den Regen 2016. Zahlreiche Vereine der Stadt hatten unter der Ägide des Freiberger Bündnisses für Familienfreundlichkeit eingeladen.

Riesen Spaß für jedermann

Ein buntes Programm wurde auf der Bühne geboten, an vielen Stationen konnten alle Generationen ihren Spaß haben und zudem unterbreiteten die Vereine mannigfaltige Angebote, präsentierten sich und luden ein, mitzumachen. Das Kulinarische kam dabei nicht zu kurz. Am Stand des Regenbogenhauses etwa gab es wunderbaren selbst gebackenen Kuchen.

"Wir sind schon immer an diesem Tag dabei", erzählt Ruth Kretzer-Braun, Vorsitzende des Vereins Regenbogenhaus. "Dass für diese Veranstaltung der Sonntagnachmittag gewählt wurde, ist sehr gut und familienfreundlich. So haben die meisten etwas davon." Seit 2013 ist der Verein Mitglied des Familienbündnisses.

Neu dabei dieses Jahr: "Die Dachse"

Ganz neu dabei ist seit dem Sonntag die Handballspielgemeinschaft Freiberg "Die Dachse". Zusammen mit dem Studentenwerk der TU Bergakademie traten sie dem Bündnis bei. Neu waren noch andere Dinge an diesem Tag. So präsentierte Tierparkchef Peter Heinrich das neue Schildersystem, mit dem man sich auf dem Areal zurechtfinden kann.

Zudem enthüllte Oberbürgermeister Sven Krüger gemeinsam mit der Witwe des Bildhauers Gottfried Kohl eine Gedenktafel, die an den Künstler erinnert, der die Tierplastiken des Areals geschaffen hat. Freiberg präsentierte sich einmal mehr als familienfreundliche Stadt.