• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sparkasse Mittelsachsen vergibt Andreas-Möller-Geschichtspreis

Ehrung Besonderes Engagement wird zum 20. Mal gewürdigt

Region. 

Region. Zum 20. Mal wurdeder Andreas-Möller-Geschichtspreis der Stiftung für Kunst und Kultur der Sparkasse Mittelsachsen vergeben. Für seinen außerordentlichen Einsatz für die Regionalgeschichtsforschung und zahlreiche Publikationen, wie das kürzlich zu den Absolventen der TU Bergakademie Freiberg erschienene Buch, wird Dr. Ulrich Thiel mit dem Preis ausgezeichnet. Für sein herausragendes Engagement für die Regionalgeschichtsforschung sowie die Freiberger Stiftungslandschaft und seine kürzlich erschienene Dokumentation zum Bergbau- und Hüttenkombinat Freiberg zeichnet die Stiftung Bernd-Erwin Schramm mit diesem Preis aus.

 

Restaurierung von Schloss Rochsburg begleitet

Als Dritter wird Günter Donath in diesem Jahr mit dem Andreas-Möller-Geschichtspreis ausgezeichnet. "Vor 500 Jahren wurde die Schlosskapelle St. Annen in Rochsburg vollendet. Der langjährige Dombaumeister Günter Donath begleitete die Restaurierung von Schloss und Kapelle über mehrere Jahrzehnte hinweg. Durch sein umfangreiches Engagement und ehrenamtliches Wirken hat er große Verdienste erworben", heißt es in der Begründung.

 

Ehrung hat Tradition

Bisher wurden 50 Geschichtspreise, vier Sonderpreise und elf Nachwuchsehrungen vergeben: Über den Geschichtspreis freuten sich bisher 42 Chronisten und acht Autorengemeinschaften/Vereine für wissenschaftliche Publikationen, Ausstellungen oder Forschungsprojekte. Vier Sonderpreise hat die Stiftung für die Vermittlung von geschichtlichem Wissen vergeben. Die Anerkennung "Historiker von morgen" für bemerkenswerte Schul- oder Studienprojekte ging bereits elf Mal an Arbeitsgruppen von Jugendlichen.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!