Spatenstich mit Blick auf die Zukunft

Wirtschaft Neues Gewerbegebiet am Galgenberg wird von der Stadt Oederan erschlossen

Oederan. Gleich zwei Interessenten hatte Oederans Bürgermeister Steffen Schneider gestern Nachmittag an seiner Seite, als der symbolische Spatenstich für die Erweiterung des Gewerbegebietes "Am Galgenberg" vollzogen wurde. "Man kann nämlich nicht mehr so einfach Gewerbegebiete erschließen wie früher. Die Landesdirektion verlangt, dass es Unternehmen gibt, die sich ansiedeln wollen", erklärte das Stadtoberhaupt. Während die Firme Agrartechnik Böttger aus Breitenau eine kleinere Fläche belegen will, ist der Großteil des Areals für die Firma WSVK Verpackungs- und Kunststoffverarbeitung gedacht.

"Neue Produktionsbereiche und -technologien, die wir einführen wollen, verlangen einfach mehr Platz", machte WSVK-Geschäftsführer Wolfgang Schmiedeck deutlich. "Wir werden aber den Standort in Falkenau mit über 40 Mitarbeitern nicht aufgeben. Hier in Oederan sind wir noch immer Interessent", betonte er. Zunächst ist sowieso die Stadt am Zuge, die für die Erschließungsmaßnahmen verantwortlich ist. Dazu gehören eine Straße mit Gehweg, ein Rückhaltebecken und weitere Maßnahmen der Infrastruktur. Geplante Kosten: Rund zwei Millionen Euro. Gut eine Million Euro sind Fördermittel aus dem "Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur durch den Freistaat Sachsen".