Spaziergänger findet vermüllten Wald vor - und packt an

Umwelt Was sich unter Bäumen alles findet

spaziergaenger-findet-vermuellten-wald-vor-und-packt-an
So viel Müll hat Joachim Wolff innerhalb kürzester Zeit im Wald zusammengetragen. Foto. Ilka Ruck

Sehmatal. "Ein Waschmaschinchen steht im Walde, ganz still und stumm, keiner fühlt sich berufen und kümmert sich darum", das dachte sich Joachim Wolff aus Sehmatal-Sehma bei einem Spaziergang am 24. April von Sehma in Richtung Walthersdorf. In Unkenntnis der Gebietshoheit meldete er diesen Sachverhalt bei seiner Gemeinde telefonisch in Cranzahl.

Für diesen Hinweis wurde ihm gedankt. Wolff nahm die Initiative in die Hand, steckte ein Paar Handschuhe und einen Müllsack ein, begab sich in besagte Richtung in der Gewissheit, sicher noch mehr Unrat in diesem Waldstück zu finden. "Nun ja, dachte ich, da hier noch nichts abgeholt wurde, könnte ich den Wald von weiterem Müll befreien und diesen dazu legen." Nach zwei Stunden lagen neben der Waschmaschine unter anderem ein Fernsehgerät, sieben Autoreifen, Elektroschrott, viele Flaschen und mehrere Gläser, von den aufgesammelten Glasscherben ganz zu schweigen.

Etwas für die Umwelt tun!

"An dieser Stelle möchte ich bemerken, das es nicht mein Wald ist, aber ich mich trotzdem berufen fühlte, etwas für die Umwelt zu tun", erklärt Joachim Wolff sein Engagement und betont weiter: "Vom Kopfschütteln und sich aufregen entfernt sich der Müll nicht von allein. Die Tiere des Waldes haben es nicht verdient, dass wir sie über Glasscherben laufen lassen.

Unser Erzgebirge ist eine Urlaubsregion für Wanderfreunde und sie sollte sauber sein. Ich liebe meine Heimat und werde mich auch in Zukunft einfach mal bücken und Sachen aufheben, die nicht in unsere Wälder gehören. Möglicherweise kann ich Mitbürger dazu animieren, auch so zu handeln. Es ist unser Erzgebirge und wir sollten es nicht von Zeitgenossen verunstalten lassen, die lieber in den Wald fahren anstatt ihren Elektromüll kostenlos in Annaberg abzugeben", sagt er. Jetzt wurde der Müll von der Gemeinde entfernt.