• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Spezielles Förderprojekt für Jobcenter

Arbeitsmarkt Mittweidaer Jobcenter bekommt Fördergelder des Bundesarbeitsministeriums

Mittweida. 

Das Jobcenter Mittelsachsen am Standort Mittweida hat sich erfolgreich beim Wettbewerb des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales im Rahmen der Ausschreibung Soziale Teilhabe am Arbeitsplatz durchgesetzt. Das teilt die CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann mit. Das Jobcenter bekommt Fördergelder des Bundesarbeitsministeriums, um Langzeitarbeitslose mit besonderen Maßnahmen wieder an den Arbeitsmarkt heranführen zu können. Mit dem bis Ende 2018 angelegten Programm sollen bundesweit rund 10.000 Bezieher von Arbeitslosengeld II gefördert werden. Hierfür stehen 450 Millionen Euro zur Verfügung. "Das wird zumindest den Langzeitarbeitslosen aus und in der Region wieder Hoffnung und Perspektive geben. ES mag nicht viel klingen, ist aber ein Schritt in die richtige Richtung", so Veronika Bellmann. Zentrales Element ist die Förderung von Beschäftigung. Mit dem Projekt will das Jobcenter Mittelsachsen die soziale Teilhabe durch geförderte Beschäftigung sichern sowie die Heranführung an den Arbeitsmarkt für besonders arbeitsmarktferne Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen oder in der Bedarfsgemeinschaft lebenden minderjährigen Kindern fördern. su/pm



Prospekte