• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Spielerisches Erleben

Handwerkertag Kinder lernen Praxis kennen

Mittweida. 

Bereits zum sechsten Mal fand am Mittwoch im Hort Elsa Brändström, Stadtgraben 2 c, ein Handwerkertag statt. In enger Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Mittelsachsen erlebten 65 Mädchen und Jungen aus vier Mittweidaer Kindereinrichtungen einen Tag voller Erlebnisse. Sie kamen aus den Kindertagesstätten Regenbogen, Sonnenschein und Spielhaus. "Leider ist es in der Ferienzeit nicht möglich, dass sich hier noch mehr Gewerke präsentieren", sagte Mario Peisker, der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft.

Dass es den Kindern dennoch gefiel, praktische Erfahrungen mit dem Handwerk zu machen, zeigte der Andrang an den einzelnen Ständen. Egal, ob beim Bäcker, Dachdecker, Frisör, Maler oder beim Kennenlernen elektrischer Energie: Der Nachwuchs war mit Eifer bei der Sache. Besonders beeindruckte die Kinder, wie durch Muskelkraft mit Hilfe mehrere Geräte betrieben werden konnten, wie beispielsweise Radio, Staubsauger und Lampen.

"Auch in den anderen Ferienwochen war bei uns jede Menge los", berichtet Hortleiterin Ulrike Weiß: So gab es Besuche des Theaters in Chemnitz und des Sonnenlandparkes in Lichtenau, der Baumpark in Ringethal wurde kennen gelernt, ins Bergwerk in Schönborn eingefahren und natürlich viel baden gegangen, um nur einiges zu nennen.



Prospekte