• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sporthallenneubau hat in Niederwiesa begonnen

Spatenstich Bagger heben Baugrube für Millionenprojekt aus

Niederwiesa. 

Niederwiesa. Wenige Tage nach dem offiziellen ersten Spatenstich sind die Baufahrzeuge auf dem ehemaligen Fußball-Hartplatz zwischen der Ober -und der Grundschule Niederwiesa angerückt, um die Baugrube für den lang ersehnten Neubau der Sporthalle auszuheben. Eine einheimische Baufirma hatte die Baustelle zunächst eingerichtet und den Vorschriften entsprechend gesichert. Seit einigen Tagen fressen sich die Bagger ins Erdreich. Da jedoch an dieser Stelle ein felsiger Untergrund vorhanden ist, wurden die Baumaschinen zum Teil mit entsprechenden Zusatzgeräten ausgestattet. "Wir sind natürlich sehr froh darüber, dass es nun endlich losgegangen ist.

 

Deutlich mehr Kosten

Allerdings stellt dieses Projekt, dass deutlich mehr als 5 Millionen Euro kosten wird, unser kleine Gemeinde vor große Herausforderungen. Schon zu Beginn machen sich die derzeitigen Umstände, wie Fachkräftemangel und Lieferschwierigkeiten bei den Baumaterialien , negativ bemerkbar", sagte der Niederwiesaer Bürgermeister Raik Schubert (Bürgerinitiative). Die Fußballer des SV Grün-Weiß Niederwiesa sind die ersten Sportler , die von der begonnenen Bautätigkeit direkt betroffen sind. "Wir können nun den Hartplatz nicht mehr benutzen. Deshalb sind wir auf den Sportplatz nach Augustusburg ausgewichen, auf dem wir jetzt vorübergehend trainieren und die Spiele absolvieren", erklärte Trainer Stefan Gerlach. Offenbar war dies keine falsche Entscheidung, denn das jüngste Kreispokalspiel gewannen die Grün-Weißen gegen den SV Königshain-Wiederau 5:2.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!