• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sprung in Sachsenliga geschafft

Handball Rotation Weißenborn dreht zu Hause richtig auf

Weißenborn. 

Weißenborn. Die Handballtradition in Weißenborn ist lang. Sowohl im Männer als auch im Frauenbereich wird beim SV Rotation seit Jahrzehnten eine exzellente Arbeit geleistet. Die Männer spielen in der Bezirksliga und sind im vergangenen Jahr denkbar knapp am Aufstieg in die Verbandsliga gescheitert. Die Frauen haben hingegen den Sprung in die Sachsenliga, die höchste Spielklasse des Freistaates Sachsen, geschafft.

Nun haben die Damen ihr erstes Heimspiel gegen die USV TU Dresden 27:25 (16:11) gewonnen und damit nach der Auftaktniederlage die ersten beiden Zähler eingesackt. "Wir haben heute gewonnen, weil wir mit unbedingtem Willen aufgetreten sind", sagte Weißenborns Trainer David Dehn. Er agierte einst als schneller Außenspieler der HSG Freiberg in der Mitteldeutschen Oberliga. Sein Co- Trainer Tilo Tobies gilt in Freiberg als eine Torwartlegende vergangener Tage.

Rotation führte zunächst 4:2, Franziska Teuchert traf Mitte der ersten Hälfte zum 9:3. Nach dem Seitenwechsel verkürzten die Gäste auf 18:20, doch Weißenborn konterte zum 25:19. Dresden gab sich nicht geschlagen, kam aber nur auf 25:26 heran. "Mit einem enormen Teamgeist haben wir den Sieg eingefahren", sagte Spielerin Franziska Teuchert, die insgesamt sechsmal traf."Wir sind überglücklich und wollen nun den Schwung, den Willen und das Tempo mitnehmen", sagte die 24-jährige, die seit der D-Jugend in Weißenborn Handball spielt.



Prospekte