Stadt schafft Extra-Parkplätze

Verkehr Sechs neue Stellplätze sorgen für Entspannung in Waldenburg

Auf dem Markt in Waldenburg stehen Extra-Parkplätze zur Verfügung. Die Autos können seit wenigen Tagen unter anderem auf der Innenseite des Marktes zwischen Weinkellerstraße und Apotheke abgestellt werden. Nachdem dieser Bereich nicht mehr als Bundesstraße gilt, haben sich Bürgermeister Bernd Pohlers und Ordnungsamtschef Frank Ludwig für die Umnutzung entschieden. Probleme drohen nur bei starkem Schneefall im Winter. In der Vergangenheit wurde die weiße Pracht auf der Mittelinsel des Marktes abgelagert. Dieser Bereich ist für die Winterdienstkräfte durch die neuen Parkplätze nun schwer erreichbar.

Die Stadträte freuen sich über die Schaffung der sechs neuen Parkplätze auf dem Markt. Die Fahrzeuge dürfen - mit eingelegter Parkscheibe - maximal zwei Stunden stehen bleiben. "Dadurch kommt es zu einer Entspannung", schätzt Thomas Sprunk (CDU) ein. Aus Sicht von Georg Günther (CDU) besteht allerdings die Gefahr, dass Autofahrer, die bisher auf dem Kirchplatz geparkt haben, nun den Markt nutzen. "Unser Ziel muss sein, dass wir mit einer vernünftigen Parkregelung mehr Kunden in die Innenstadt holen", sagt Georg Günther. Andreas Wörl (Freie Wähler) berichtet, dass einige Inhaber von Geschäften ihre Fahrzeuge selbst auf den Marktparkplätzen abstellen würden. Er lehnt deshalb eine Fortsetzung der Parkplatzdebatte ab. "Solange sich an dieser Situation nichts ändert, müssen wir uns im Stadtrat zu diesem Thema nicht die Köpfe heißreden", unterstreicht Andreas Wörl.