Stadt vergibt zwei Preise

Aufruf Vorschläge sind willkommen

Für zwei wichtige Preise, welche die Stadt Freiberg zu vergeben hat, werden die entsprechenden Träger gesucht. Noch bis zum Ende des Jahres können Vorschläge für den Kunstförder- und den Jugendpreis eingereicht werden. "Beide Preise haben in unserer Stadt ihre Berechtigung", sagt Oberbürgermeister Sven Krüger und hofft darauf, dass es zahlreiche Nominierungen gibt, aus denen dann die Gewinner ausgewählt werden. Für den Kunstförderpreis können auch Kunstschaffende vorgeschlagen werden, die aus Mittelsachsen und dem Erzgebirgskreis, und nicht zwingend aus Freiberg allein stammen. Allerdings dürfen sie im Jahr der Antragstellung das 35 Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Dotiert ist dieser Preis mit 3.000 Euro. Der Jugendpreis, den im letzten Jahr der TheaterJugendClub erhalten hat geht an jugendliche Personen oder einzelne Jugendliche, die uneigennützig Außergewöhnliches für andere oder das Gemeinwohl Freibergs leisten oder geleistet haben. Das kann im sportlichen, schulischen, künstlerischen, kulturellen, sozialen oder politischen Bereich beheimatet sein. Vorschläge sind direkt an das Büro des Oberbürgermeisters im Rathaus zu wenden.