Stadtrat gibt grünes Licht für Kredit

Ausbau Zwei Ausweichquartiere für Tännichtschule

Meerane. 

Im nächsten Jahr beginnt die Komplettsanierung der Tännichtschule. Bürgermeister Lothar Ungerer (parteilos) hat dem Stadtrat in dieser Woche zwei Standorte vorgeschlagen, die sich vorübergehend für die Unterbringung der Tännichtschule eignen. Als Zwischenlösung würden die Internationale Mittelschule an der Chemnitzer Straße und der ehemalige Krankenhauskomplex an der Hospitalstraße infrage kommen. Damit würde der Aufbau einer Containerlösung, die als sehr kostspielig gilt, entfallen. Die Stadt, die auf ihrer Homepage über die Situation informiert, kündigt den Umzug bereits in den Winterferien 2013 an.

Für die Sanierung der Tännichtschule macht sich eine Kreditaufnahme erforderlich. Dafür hat der Stadtrat bereits grünes Licht gegeben. In die Bildungseinrichtung müssen rund fünf Millionen Euro gesteckt werden. Meerane bekommt einen Zuschuss von rund 1,75 Millionen aus den Töpfen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Fachförderprogramm des Freistaates. Meerane wird, um bei diesem Vorhaben über die nötige Flexibilität zu verfügen, einen Kredit von 3,5 Millionen Euro aufnehmen. Der Kommunalkredit ist bis 2017 tilgungsfrei. Danach muss die Stadt jährlich rund 175.000 Euro abzahlen. Aus Sicht von Kämmerin Kerstin Eis sei Meerane dazu in der Lage, weil 2018 und 2019 die Abzahlung von bestehenden Krediten beendet werden kann.