Städtepartnerschaft ganz elegant

Turnier Tänzer treffen sich in Freiberg

staedtepartnerschaft-ganz-elegant
Tobias Jaster und Bergstadtkönigin Carolin I. überreichen als Vertreter Freibergs den Siegerpokal im Standardtanz an Daniel Raffa und Katerina Janekova aus Cheb (v.r.). Foto: Wieland Josch

Freiberg. Die Silberstadt Freiberg ist eng verbunden mit verschiedenen Städten in Deutschland und Europa. Diese Partnerschaften werden auf die unterschiedlichste Art gepflegt. Durch gegenseitige Besuche selbstverständlich, gemeinsames Wandern, Auftritte auf den jeweiligen Stadtfesten. Es gibt aber auch eine ganz besonders elegante Art. Dann nämlich, wenn man gemeinsam über das Parkett schwebt.

Zum 10. Tanzturnier um den Pokal der Stadt Freiberg und den Pokal der Euroregion Erzgebirge lud am vergangenen Samstag der Tanzsportverein Schwarz Weiß Freiberg gemeinsam mit der Stadt in den Städtischen Festsaal ein. Gekommen waren vor allem Paare aus den Partnerstädten Pribram in der Tschechischen Republik und aus Clausthal-Zellerfeld in Niedersachsen, um sich mit ihren Freunden aus Freiberg zu messen. "Zusätzlich sind aber auch noch Tänzer aus Cheb, Teplice, Dresden, Zwickau, Finsterwalde, Berlin und Jena mit dabei", erzählt Regina Richter, Vorsitzende des TSV. "Gestartet wurde in Standard und Latein." Gerne hätte sie es gehabt, könnten einmal alle Partnerstädte Freibergs bei diesem Turnier vereint werden. "Doch für die meisten ist das eine sehr aufwendige Sache", weiß Regina Richter.

"Aus Gentilly in Frankreich anzureisen, oder aus dem niederländischen Delft ist nicht so einfach." Schon gar aus dem israelischen Ness-Ziona. Warum allerdings Darmstadt fehlte, dafür hat auch die Vereinsvorsitzende keine Erklärung.

Viele junge Tänzer waren auf dem Parkett vertreten, die meisten von ihnen kamen allerdings nicht aus Freiberg. "Die Sektionen HipHop oder Modern Jazz in unserem Verein sind gut ausgelastet", sagt Regina Richter. "Im Bereich Turniertanz hätten wir schon gerne noch etwas mehr Nachwuchs." Dass es sich lohnt zeigte das Turnier mit den Partnerstädten.