Stammzellspender für Lukas dringend gesucht

Dass das Stadtfest in Burgstädt nicht nur kulinarische Vorlieben befriedigt, wird allein dadurch deutlich, dass am Samstag der Verein für Knochenmark- und Stammzellspenden (VKS) Dresden mit einem Stand vertreten ist. Momentan sucht der Verein bereits seit mehreren Monaten einen passenden genetischen Zwilling, damit dem dreijährigen Lukas aus Chemnitz durch eine Stammzellenspende geholfen werden kann. Leider bisher erfolglos. Alle Familienmitglieder von Lukas bangen um sein Leben. Besonders für die gehörlosen Eltern ist dies ein harter Schicksalsschlag. Tag für Tag weilt die Mutter von Lukas an seinem Krankenbett im Carl Gustav Carus Universitätsklinikum in Dresden. Um heraus zu finden, wer ein genetischer Zwilling von Lukas ist, muss lediglich ein Wangenschleimhautabstrich mit Wattestäbchen (im Bild) gemacht werden.