• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Statt Weihnachtskarten: Landrat Matthias Damm verteilt Überraschungen an Förderschulen

Überraschung Spenden seien dort gut aufgehoben

Freiberg. 

Dezember 2021

Freiberg.

Der mittelsächsische Landrat Matthias Damm (CDU) verzichtet in diesem Jahr auf postalische Weihnachtsgrüße und hat sich stattdessen entschlossen, mit dem Geld für Druck und Versand vier Schulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung zu unterstützen. Das teilte das Landratsamt am heutigen Montagmittag in einer Pressemitteilung mit.

"Die Förderschule "Dr.-Lothar-Kreyssig" in Flöha hat sich zum Beispiel zwei große, stabile Boxen für Außenspielzeug gewünscht. Die Regenbogenschule in Döbeln erhält einen Gutschein für eine Schifffahrt auf der Talsperre Kriebstein", heißt es vom Landratsamt. Mehrere Lego-Sets und ein Büchergutschein gehen an die "Wilhelm-Pfeffer-Schule" in Rochlitz und die Förderschule in Frankenberg habe sich ebenfalls neue Bücher und eine Gitarre für die Unterstufe gewünscht.

"In den Schulen war die Vorfreude bereits groß und die Spenden sind hier sehr gut aufgehoben", so Matthias Damm. "Wenn wir damit für strahlende Kinderaugen sorgen können, sollte man nicht lange überlegen und auf die Tradition verzichten", hofft der Landrat auf das Verständnis aller.

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!