Stefan Birnbaum bleibt der Cheftrainer

Kader Veränderungen sind moderat beim BSC Freiberg

stefan-birnbaum-bleibt-der-cheftrainer
Stefan Birnbaum (Mitte) ist auch in diesem Jahr Trainer des BSC Freiberg. Foto: Eckardt Mildner

Freiberg. Im Spielerkader des BSC Freiberg hat es im Sommer moderate Veränderungen gegeben. So bleibt Stefan Birnbaum Cheftrainer. Der 39-Jährige hatte schon zeitig erklärt, die Mannschaft aus der Bergstadt auch weiter betreuen zu wollen. Ihm zur Seite steht mit Swen Hennig der bisherige Co-Trainer. Auch die organisatorischen Fäden werden weiterhin von einer bekannte Person gezogen: Andreas Gartner fungiert wie in den vergangenen Jahren als Manager der Mannschaft.

Verlust des besten Torschützens

Bei den Spielerabgängen dürfte vor allem der Weggang von Paul Kiontke schmerzen. Denn der erfahren Kicker avancierte in der vergangenen Serie mit 13 Treffern zum Freiberger Torschützen vom Dienst. Weitere fünf Kicker meldeten sich beim BSC ab, wobei diese keine Stammspieler waren. Dafür kam Torhüter Sören Geiger aus Mittweida zurück, vom SV Babelsberg wechselte Dustin Böttge nach Freiberg, aus Zug kam Thomas Zaharanski.