Steigerlied gegen die Hoffnungslosigkeit

Steigerlied Musikvideo zur Freiberger Hymne

Freiberg. Ausgangsbeschränkungen, Kontaktsperren und noch manch weitere Regelung machen das Zusammenleben derzeit schwer. Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass die Menschen zumeist im eigenen Heim bleiben und ohne das gewohnte soziale Leben auskommen müssen. Besonders für solche, die ihrem Hobby ansonsten in Gemeinschaft nachgehen, ist das sehr schwer.

27 Musiker räumlich getrennt, aber virtuell vereint

Dazu gehören auch die Mitglieder der Freiberger Bergsänger und des Bergmusikkorps Saxonia. Ein Probenbetrieb ist derzeit unmöglich, Auftritte vor Publikum erst recht. Doch tatenlos bleiben kommt ebenso wenig in Frage. Und so haben sich die beiden unterschiedlichen Klangkörper zusammengetan und aus vielen Einzelaufnahmen ein Musikvideo zusammengestellt, welches jetzt auf YouTube angeschaut und angehört werden kann. Und welches Stück eignet sich in Freiberg am besten als der "Steiger"? "27 Musiker, räumlich getrennt und dennoch vereint, intonieren auch in schwierigen Zeiten die Freiberger Hymne virtuell vereint", sagt Richard Thum, Vereinsvorsitzender des Bergmusikkorps Saxonia. Hoffnung und Zuversicht wolle man damit vermitteln, fügt er an. Schon allein deswegen wünscht man diesem Clip viele Zuschauer. Glück auf!