Straße zwischen Braunsdorf und Altenhain wieder offen

Straßenbau Projekt kostet 1,2 Millionen Euro

Niederwiesa. 

Niederwiesa. Seit Dienstagmittag ist die Kreisstraße 7703 zwischen dem Niederwiesaer Ortsteil Braunsdorf und Altenhain für den Straßenverkehr frei gegeben. Dadurch kann auch eine wichtige Verbindungsstraße zur B 180 wieder genutzt werden. In den vergangenen sieben Monaten wurde die Fahrbahn grundhaft ausgebaut, durchgängig auf sechs Meter verbreitert und unter anderem eine Trinkwasserleitung erneuert.

Wie Landrat Matthias Damm mitteilte, kostete die gesamte Investition reichlich 1,2 Millionen Euro, wobei das Projekt mit 75 Prozent aus dem Programm "Brücken in die Zukunft" gefördert wurde. In dem Betrag sind auch die Kosten für Planung, Vermessung sowie Grunderwerb und Entschädigungen enthalten.