Symbolischer Scheck für die Landesgartenschau

Neujahrsempfang Miniaturen aus dem Klein-Erzgebirge

Frankenberg. 

Frankenberg. Landrat Matthias Damm hat beim Neujahresempfang der Stadt Frankenberg am Sonntag Bürgermeister Thomas Firmenich einen symbolischen Scheck in Höhe von 60.000 Euro übergeben. Dies ist die direkte Unterstützung des Landkreises für die Landesgartenschau 2019. Sie wird im April eröffnet.

"Es ist ein besonderes Ereignis, das die ganze Region bewegt. In den vergangenen Monaten ist sehr viel von den Beteiligten geleistet worden, was höchste Anerkennung verdient", so Landrat Matthias Damm. Dies möchte der Kreis entsprechend unterstützen. Deshalb stellte der Kreistag mit dem Haushaltsbeschluss die notwendigen Mittel bereit.

Unterstützung vom Landkreis

Außerdem präsentiert sich der Landkreis mit mehreren Sehenswürdigkeiten auf einer Fläche, die den Grundriss des Landkreises darstellt. Dafür gibt es eine Kooperation mit dem Klein-Erzgebirge Oederan. "Zahlreiche Objekte werden aufgebaut, wie Schloss Augustusburg, die Rochsburg oder die Paltrockmühle in Gersdorf", so Damm.

Er sichert Frankenberg weiter die Unterstützung des Landkreises zu und drückt die Daumen für ein gutes Gelingen der Schau, vielen Besuchern und gutes Wetter. "Das Besondere an der Gartenschau ist die Nachhaltigkeit. Frankenberg hat hier in die Zukunft investiert und wird von den geschaffenen Strukturen langfristig profitieren", so Damm abschließend.